20180108_131245.jpg

Hi.

Herzlichst Willkommen auf meinem Blog! Ich bin eine Bio-Hipster-Muddi mit Liebe für gutes Essen, meinen Beruf die Medizin, Family-Kram und Firlefanz. Ich hoffe, es gefällt.

 

 

Classy- die weltbesten Brownies

Classy- die weltbesten Brownies

Hey, euer Schweinehund darf jetzt happy aufheulen und sich glücklich aufs Sofa schmeißen. Ich läute nämlich mit diesem Rezept die gemütliche-Kuchen-Zeit ein. Nunja, wenn ich ehrlich bin hat die eigentlich nie pausiert.... aber sobald es nicht mehr dauerhaft so heiß ist habe ich jedenfalls viel mehr Lust auf Kuchen als auf Eis. Und dazu ein heißer Kaffee!

Diese Brownies sind einfach so, wie man sich Brownies wuenscht. Richtig schokoladig, klebrig und mit knackigen Nüssen. Ich habe erst überlegt ob ich noch Brombeeren mit verbacke (bestimmt sehr lecker) aber dann dachte ich mir: "Ne, es sollen diese klassischen, perfekten Brownies ohne Chi-Chi sein". So ein Rezept braucht man einfach und dann kann man ja auch mal herumexperimentieren. Wenns denn sein muss....

Das Original-Rezept stammt wieder aus meiner Back-Bibel, einem Buch von Sarah Wiener. Ich finde dieses Buch großartig und wollte es euch eigentlich verlinken, sehe aber dass es anscheinend aktuell nicht zu kaufen ist....mmh, dann muss ich euch weiterhin mit den Rezepten versorgen ;)

Was ihr braucht:

  • 250gr gute Bitterschokolade
  • 200gr Butter
  • 150gr Roh-Rohrzucker
  • 100gr weißer Zucker
  • 100gr Walnüse
  • 4 Eier
  • 200gr Mehl
  • 4 EL Kakaopulver

Für den Guss:

  • 100gr Bitterschokolade
  • 50gr Butter
  • 50gr Zucker
Weltbeste Brownies

So wird's gemacht:

In einem Topf Schokolade, Zucker und Butter bei niedriger Hitze und unter staendigem Ruehren schmelzen. Es darf auf keinen Fall zu heiss werden. Das kann 10min dauern, der Zucker sollte sich aufloesen. Den Topf dann vom Herd ziehen und etwas abkuehlen lassen. Die Walnuesse grob zerkleinern. Mehl mit dem Kakaopulver vermischen und abwechslend mit den Eiern unter den Teig ruehren. Walnuesse ebenfalls zugeben. In eine grosse Auflaufform oder ein tiefes Blech fuellen (vorher mit Backpapier auslegen) und bei 180 Grad etwa 45min backen. Macht am besten die Staebchenprobe, im Gegensatz zu sonst soll bei diesem Rezept noch Teig am Staebchen haengen bleiben.

Nach dem Backen die Brownies etwas abkuehlen lassen und die Zutaten fuer den Guss erneut unter schwacher Hitze vorsichtig schmelzen, wenn man keine Zuckerkristalle mehr sieht ueber die Brownies giessen. Ganz ehrlich, der Geruch der euch nun umgibt wird euch schon umhauen.

Nun vielleicht Sahne schlagen und Kaffee kochen!!

 

Brownies mit Walnüssen

Übrigens lassen sich die Brownies wunderbar einfrieren.... solche Schätze in der Gefriertruhe zu haben ist immer eine gute Idee um doofe Tage zu retten..... da spreche ich aus Erfahrung!

Brownies
Spätsommer-Menü mit LaVialla

Spätsommer-Menü mit LaVialla

Zwetschgen-Tarte. Mit Mandelmürbeteig und Pflaumenmus. Oh, Spätsommer!

Zwetschgen-Tarte. Mit Mandelmürbeteig und Pflaumenmus. Oh, Spätsommer!