20180108_131245.jpg

Hi.

Herzlichst Willkommen auf meinem Blog! Ich bin eine Bio-Hipster-Muddi mit Liebe für gutes Essen, meinen Beruf die Medizin, Family-Kram und Firlefanz. Ich hoffe, es gefällt.

 

 

Babymuffins mit Apfel und Banane

Wie, ääähm, unschwer zu erkennen ist, ist mir essen doch recht wichtig.... und deshalb freue ich mich auch so sehr, dass der kleinste Mitbewohner dieses Haushalts nun anfängt richtig reinzuhauen und Essen genießt.

Ganz bald kommt der Blogpost zum 9. und 10. Monat unserer "Essensreise", heute möchte ich euch aber schon ein schönes Muffin-Rezept für Babys, Kinder und auch Erwachsene zeigen. Es geht schnell, enthält keinen Industriezucker und das Ergebnis macht, zumindest meinem Kind, viel Freude.

20180411_130324.jpg

Was ihr braucht:

  • 2 Eier
  • 2 reife Bananen
  • 100 ml Milch
  • 120 gr Dinkelmehl
  • 2 EL feine Haferflocken
  • 50 gr gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kleiner Apfel in Stückchen

So wird's gemacht:

  1. Die Bananen zerdrücken, den Apfel in kleine Stücke schneiden. Ich habe den Apfel auch geschält auch wenn ich das sonst eigentlich lasse, weil die meisten Vitamine in und unter der Schale sitzen, aber ich wollte, dass der Apfel schön weich wird.
  2. Eier und Milch verrühren, Bananen dazu geben und nach und nach das Mehl, Mandeln,  Backpulver und die Haferflocken dazu geben. Apfel ebenfalls unterheben.
  3. Alles gut verrühren.
  4. bei 170° Ober- und Unterhitze etwa 15 bis 20 Minuten backen.
20180411_125509.jpg

In zwei Muffins habe ich je ein Stück Zartbitterschokolade gesteckt, das waren dann meine :). Ich finde die Muffins aber auch ohne das Schoko-Upgrade lecker. Waren für mich ebenso ein perfektes Frühstück.

20180411_130551.jpg

Übrigens lassen sich die Muffins auch super einfrieren! 

Ich wünsche euch viel Spaß und besten Appetit!

1000 Fragen an mich selbst #19 + #20

1000 Fragen an mich selbst #19 + #20

Die eine Schokotorte

Die eine Schokotorte